+ + + Freitag, 18. August 2000 + + + Hinfahrt + + + Oddesund + + +

Am Freitag, den 18. August 2000 begann früh 06.00 Uhr endlich unsere Bunkertour 2000. Als Ziel hatten wir uns Dänemark ausgesucht, ein Land, wo eine große Anzahl von Überresten des Atlantikwalls zu finden sind.

Im Vorfeld der Exkursion wurden viele Sachen bedacht, die erforderlich sind um eine solche Tour zu unternehmen. Zielstellung war - mit so wenig wie möglich Aufwand so viel wie möglich zu sehen. So hatten wir uns mit den nötigen Materialien ausgestattet wie:

Ich, Eckhard Brand, fuhr nach Oranienbaum, um dort meinen Freund und Begleiter Steffen Löser abzuholen. Nach kurzer Begrüßung und Sachen einpacken wurde sich dann von Steffi verabschiedet und es ging los Richtung Autobahn.

Wir kamen auf Deutschlands Straßen, trotz Freitagsverkehr sehr gut voran. Eine kurze Rast zum ersten Essenfassen war noch in Deutschland drin.

Kurz vor Hamburg, Abfahrt Schwarzenbeck, fuhren wir auf die Landstraße. Wir wollten damit den Elbtunnel in Hamburg umgehen. Diese Strecke hatte ich das letzte mal zu meinen Sommerurlaub1994 in Dänemark befahren. Vergeblich suchten wir die Landstraße nach Bad Segeberg, die auf meiner alten Landkarte noch eingezeichnet war. Nach einem kurzem Verfahren bekamen wir mit, daß nun zwischenzeitlich auch hier eine neue Autobahn entstanden ist. An Bad Segeberg vorbei ging es weiter zur Autobahn nach Dänemark zurück.
Kurz vor Dänemark schrie mein Auto buchstäblich nach Benzin. Mit den letzten Tropfen kamen wir bis nach Flensburg, wo wir den Kombi füttern konnten.
Jetzt endlich war es soweit. Frisch gestärkt wurde die ehemalige Grenze überfahren und wir waren auf dem Territorium von Dänemark. Auf einmal waren die Autobahnen frei und es war wieder ein gesittetes Fahren möglich. Kein Auto war mehr da, welches von hinten drängelte, alle fuhren auf einmal wie ausgewechselt - sinnlich und spritsparend.

Mittag war vorbei und wir machten auf dem ersten Parkplatz, der uns gefiel unsere kleine Mittagspause. Es gab mitgebrachte Schnitten und Kaffee aus der Thermoskanne. Kurzes Beine vertreten und weiter ging es.