Paris    

12. Juli 2001

Nach gut zweieinhalbe Stunden Autofahrt gelangten wir auf den Autobahnring von Paris. Vorher hatten wir noch unsere vorletzte Suppenration auf einem Parkplatz zu uns genommen und konnten somit wohl gestärkt Paris erobern. Eigentlich wollten wir ja nach Versailles, aber da haben wir die Abfahrt verpasst und so standen wir vor der Ausfahrt Paris City. Es war Nachmittag gegen 17:00 Uhr. Hauptverkehrszeit in Paris. Wir fuhren mit dem Strom der Blechlawine, Autos über 6 und mehr Spuren, dicht an dicht. Plötzlich  vor uns die Seine und aus den tief hängenden Wolken öffnete sich das Wahrzeichen von Paris, der Eiffelturm. Wir sofort rechts ran, runter zur Seine und gefilmt - muss man ja so machen. Anschließend haben wir uns rückwärts wieder in den fließenden Verkehr eingeordnet - ging wider erwartend problemlos. Einige hundert Meter gefahren und wir standen an der weltberühmten Prachtstraße Paris, der Champs Elysees. Wir links weg - Richtung Triumphbogen, einordnen in den fließenden unübersichtlichen Verkehr am Place de l'Ètolle - aus allen Richtungen kamen Autos - einmal um den Arc de Triumphe  herum und wieder runter die Champs Elysees Richtung  Place de la Concorde und von dort aus ins Stadtzentrum an der Oper vorbei ..... . Nach gut zwei Stunden beendeten wir unsere Stadtrundfahrt ohne Beule oder Kratzer am Auto und fuhren nun erstmalig zu einem Formel 1 Hotel am Rande von Paris wo wir den Tag auswerteten. Ein stressiger Tag, aber ein schöner Tag mit vielen neuen Eindrücken.

Am 13. Juli 2001, Freitag ging es dann wieder nach Halle, wo wir gegen 16:00 Uhr ankamen. 

Insgesamt haben wir in den 7 Tagen 4560 km zurückgelegt und für Alles rund 900,00 DM pro Personen ausgegeben (tanken, Hotels, Verpflegung, Autobahngebühren, Eintrittsgelder, Wein, Cognac, Fähre,...)

 

Karte Tour de france 2001